Die Neulateinische Gesellschaft e.V.

Start

Mitgliedschaft

Aktuelles

Aktivitäten

Vorstand

Satzung

Als Vereinigung von Forscherinnen und Forschern auf dem gebiet der Neulateinischen Philologie setzen wir uns für unsere Disziplin in der universitären Forschungs und Lehre, im interdisziplinären Austausch, in der Organisation wissenschaftlicher Tagungen sowie in der Information der Öffentlichkeit ein.

Wir organisieren einmal im Triennium im Zusammenhang mit der Mitgliederversammlung eine Tagung, die Arbeitsgespräche der DNG. Diese wurden zuletzt im Februar 2019 in Innsbruck zum Thema "Maximilian I. und die neulateinische Literatur" durchgeführt. Das nächste Arbeitsgespräch wird im Februar 2022 in Bonn zum Thema "Der lateinische Barockhumanismus" stattfinden.

Die DNG kann grundsätzlich Druckkostenzuschüsse für Publikationen im Bereich der neulateinischen Literatur vergeben. Dies ist im Einzelfall abhängig von der Finanzlage des Vereins. Vorschläge hierfür können jederzeit beim Vorstand eingereicht werden, der in der jeweils folgenden Vorstandssitzung darüber entscheidet. Es empfiehlt sich daher, Vorschläge möglichst frühzeitig einzureichen.

Perspektivisch möchte die DNG noch stärker an der Schnittstelle zwischen universitärer Forschung und schulischer Lehre arbeiten. Das Thema "Neulatein im schulischen Lateinunterricht" ist auch im Zusammenhang mit den jüngeren Entwicklungen des Lateinunterrichts im deutschsprachigen Raum von zentraler Bedeutung.

Haftungsausschluss

Letzte Änderung: 7.10.2021             Die Neulateinische Gesellschaft e.V. info@dnlatg.de